Darf man das? Pirámide de Kukulcán

Darf man das? Pirámide de Kukulcán

9.230 36

Wharariki


Premium (Basic)

Darf man das? Pirámide de Kukulcán

Im Zentrum Chichén Itzás steht die 30 m hohe Pirámide de Kukulcán.
Eine Bearbeitung meines Originalfotos! Mein dafür verantwortlicher Sohn meint "Ja! Alles Informationen, die auf deiner Speicherkarte vorhanden waren."
Ich bin gespannt auf eure Stellungnahmen.

Äußerlich nicht erkennbar ist, dass die Pyramide aus zwei verschiedenen Bauwerken besteht. Das ältere befindet sich innerhalb der großen sichtbaren Pyramide.
Der äußere Teil ist ein Meisterwerk der Kalenderkenntnis. An allen vier Seiten der Pyramide führt mittig eine 45° steile Treppe zum Tempelhaus hinauf, jede hat 91 Stufen (364), das Tempelhaus selbst steht wiederum auf einer Stufe (365= 1 Sonnenjahr). 52 Platten an den Seiten symbolisieren die 52 Wochen. Die unteren Einfassungen der Treppen an der Nordseite enden in großen Schlangenköpfen. Eine besondere Bedeutung erhält die Treppe an den Tagen der Frühlings- und Herbstsonnenwende. Jeweils am Nachmittag des 21. März und des 23. September entfalten die Schlangenköpfe ihre Symbolik. Wie von unsichtbarer Hand gesteuert kriecht eine Schlange hinunter auf die Erde. Durch die Ecken der Pyramidenterrassen fällt ein Schatten auf die Umfassungsmauer der Treppe und erzeugt für ca. drei Stunden dieses einmalige Bild. Dies ist Symbol für die auf die Erde herabsteigende Kukulkán–Gottheit.

Commenti 36

In questa foto si desidera Wharariki espressamente un feedback costruttivo. Si prega di aiutare dando consigli su composizione dell'immagine, tecnica, linguaggio metaforico ecc. (Si prega di rispettare la netiquette!)
  • Sesostris 31/07/2020 16:13

    Ein Meisterwerk der Baukunst, sehr beeindruckend. 

    lg
  • BC Projekt 21/07/2019 18:08

    Also Ursula,

    Du wünscht Dir einen Kommentar zu diesem Bild:

    Aus meiner Sicht ist das Bild sehr gut, Bildaufbau, Bildtechnik und Bildaussage stimmen. Was Deine Angaben in Deinem Profil betrifft,
    ist das unveränderte Aufnahme- Bild absolute Basis für alles Weitere, dies gilt für das Belassen im Aufnahmezustand, wie auch ein Optimieren oder Komponieren mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Strebt man höhere Ziele wie Fotowettbewerbe, Ausstellungen etc. an, dann ist der Einsatz eines geeigneten Bildbearbeitungsprogrammes unerlässlich. Im Profibereich ist dies die Voraussetzung für eine Veröffentlichung. Basis für jedes Auslösen der Kamera sollten jedoch Freude am Motiv und Freude am Fotografieren sein. Toleranz ist auch in der FC wichtig, der Anfänger muss dort genau so Platz zum Lernen haben wie der Profi haben.

    Schöne Grüße und "Gut Licht",

    Arthur
    • Wharariki 21/07/2019 19:50

      Herzlichen Dank, Arthur für diese so ausführliche und für mich sowohl informative wie interessante Betrachtung. Ich fotografiere auf Reisen und in meinem Alltag  das Bilderbuch meiner Erlebnisse und Eindrücke, hoffentlich immer mit dem Blick für Besonderes, Einzigartiges, das Detail. Eine ausgewogene Bildgestaltung und die authentische, unverfälschte  Stimmung im Fotomoment sind mir wichtig. Das unterscheidet mich vom Profi. Trotzdem lerne ich gerne vom Profi oder bin zumindest sehr neugierig, wie ein fotografisches Kunstwerk entstanden ist. Das Fotografie Kunst ist, wird nicht mehr bestritten, was man an vielen Ausstellungen in renommierten Museen erkennen kann. LG Ursula
  • Steffen N 01/06/2019 23:59

    Klar darf man das.
    Und wie dein Sohn schon sagte, nimmt die Kamera alle vorhandenen Daten zwar auf, diese werden aber nicht gleich so im Bild gezeigt wie es dein Auge in Wirklichkeit sieht.
    Stelle dir eine Situation vor, wo du ein Motiv mit hellen und dunklen Bereichen hast, dein Auge erkennt in den hellen und dunklen Bereichen Strukturen, die Kamera vermag dies jedoch nicht alles in einem Bild darzustellen. Da diese Informationen jedoch in gewissem Maße bei der Aufnahme gespeichert wurden, kannst du diese mit der Bearbeitung wieder hervorheben.

    Und zum Bild, mir gefällt's  

    BG
    Steffen
  • skalare 44 24/05/2019 19:26

    man darf - ich kann Deinem Sohn nur rechtgeben - man sollte sogar wenn dann so ein gutes Ergebnis rauskommt!!
    Denn die unbearbeiteten Aufnahmen sehen sehr oft auch nicht so aus wie man es mit den Augen gesehen hat!!!
    LG Ursula
  • de ceulaer 24/05/2019 15:54

    tolles Himmel ûber diese Pyramide
    lg
  • Andreas Boeckh 21/05/2019 22:27

    Oh ja, das darf man.
    Andreas
  • Günter de Graph 20/05/2019 19:53

    In der Tat äußerst aussergewöhnlich ist diese Pyramide.
    Die starken Wolken drücken dazu sehr gut die vergangenen
    Zeiten aus.

    Dir eine schöne Zeit....... Günter
  • Pentaxian 19/05/2019 20:41

    Auch JPEG Aufnahmen sind alle bearbeitet,hier macht es die Kamera, ohne das
    man im wesentlichen Eingriffsmöglichkeiten hat.Letztendlich ist es eine Geschmacksache.
    Für den ersten Versuch hast du für meinen Geschmack etwas zu euphorisch bearbeitet.
    Die Vignettierung an den Rändern ist etwas zu dunkel oder die Pyramide etwas zu hell.
    Aber generell steht meiner Meinung nach einer Bearbeitung nichts im Weg.Insofern kann ich deinem Sohn nur recht geben.
    Gruß Peter
  • Steveblancampo 18/05/2019 23:56

    Fotografie ist kein Abbild der Wirklichkeit, sondern Ausdruck der Wahrnehmung oder einer Botschaft oder nur der Freude oder des Spieltriebs oder etwas von allem oder was ganz anderes ....... (Bitte keine Original-RAW Bilder zeigen und sagen "unbearbeitet", die sind eher fürs Archiv).
    LG Stephen
  • Anne Berger 18/05/2019 13:51

    Klar darf man das! :-)
    Mir gefällt allerdings das Original besser. Hier ist ein Tick zu viel des Guten angewendet worden. Die Wirkung ist dadurch etwas unnatürlich. Das kann unter Umständen so gewollt sein und gut aussehen, aber hier spricht es mich nicht an.
    LG Anne
  • Bela H. 17/05/2019 22:17

    Ich schließe mich Jörg an. Erlaubt ist erstmal alles (mit kleinen Einschränkungen; verletzten sollte ein Bild nicht). Aber dieser Fall ist hier natürlich nicht gegeben.
    Die Wolken sind hier mehr hervorgehoben, der Kontrast deutlich maximiert, die Farben gesättigter und Vignettierung eingesetzt. Das sind hier die vorrangig ins Auge fallenden Veränderungen.
    Dein Sohn hat insofern Recht, als dass man aus der ersten Version noch einiges rausholen kann. Wahrscheinlich wäre ich in Bezug auf die verwendeten Parameter ähnlich vorgegangen. Allerdings hätte ich die Einflüsse durch Ebenen geregelt. In meinen Augen müsste es eine Version geben, die aus beiden Bildern zusammengefügt - ergänzt - wird. In dieser Version ist mir die Bearbeitung schon etwas übertrieben. LG Bela
    • Wharariki 18/05/2019 8:03

      Danke für den ausführlichen Kommentar. Er zeugt von großer Sachkenntnis, die ich in der Bildbearbeitung noch nicht besitze. Ich bearbeite bisher meine Bilder so gut wie gar nicht, etwas zuschneiden, vielleicht den Horizont begradigen, geringfügig Helligkeit und Kontrast korrigieren. Mein Eindruck zum Zeitpunkt der Aufnahme muss erhalten bleiben. Dies Foto hier halte ich für eine vielleicht reizvolle Spielerei, wenn die Realität dem Effekt weichen soll/darf.
      LG Ursula
  • Jörg Uhlemann 17/05/2019 19:56

    Ich denke erlaubt ist was gefällt. Da die meisten eh im RAW-Format fotografieren ist es unumgänglich. Farben, Lichter, Weißabgleich, Schnitt und Schärfe, all das macht man in den meisten Fällen ja eh. 
    Ein paar Grenzen gibt es für mich allerdings schon. Zum Beispiel ein Bild als wildlife zu verkaufen, obwohl es da rein kopiert wurde. Dabei wäre mit der Betitelung Composing alles wieder in Ordnung. 

    LG Jörg
  • GEO-Lurchi 17/05/2019 12:30

    Solange man eindeutig erklärt, dass das Foto bearbeitet wurde, finde ich das völlig in Ordnung. Schau' Dir doch mal die vielen völlig abstrahierten Foto hier an. Das ist eine geniale Kunst!
    Deine Pyramide finde ich auf diesem Bild noch viel dramatischer - und genauso hattest Du es ja sicher auch beabsichtigt. Mission erfolgreich!
    Ich mache sehr oft HDR-Aufnahmen. Die wirken von vorneherein dramatischer als "normale" Fotos.
    LG ULI
    • Wharariki 17/05/2019 16:25

      Hallo Uli, ganz ehrlich, mein Sohn wollte mich von einem Bearbeitungsprogramm überzeugen und das gegen meine ziemlich heftigen Vorbehalte. Deswegen habe ich hier die Frage gestellt und bisher sehr interessante Antworten bekommen. LG Ursula
  • Lana 1 17/05/2019 8:48

    Manche mögen hier gerade das Bearbeiten eines Bildes besonders, andere schwören auf das Original- mach es so, wie es Dir gefällt, liebe Ursula!! LG Brigitta
  • cabrio2 16/05/2019 23:13

    Das ist ein sehr schönes Bild.
    Gefällt mir gut
    Lg Anton