4.738 5

Doris K


Premium (World), Wiesbaden

angespült

ich liebe es, wenn ebbe ist, mir vorzustellen, dass ich auf dem meeresgrund laufe :-)

auf meiner lieblingsinsel norderney unterwegs, mit freundin Ute Allendoerfer urlaub machen - alle jahre wieder und alle jahre gerne wieder.

Commenti 5

In questa foto si desidera Doris K espressamente un feedback costruttivo. Si prega di aiutare dando consigli su composizione dell'immagine, tecnica, linguaggio metaforico ecc. (Si prega di rispettare la netiquette!)
  • Uwe aus Bremen 06/04/2020 13:29

    Liebe Doris, ich musste in den letzten Tagen öfter an Dich denken. Schön, dass Du mit Ute diesen Urlaub hattest, Erinnerungen sind wertvoll ... Dir alles Liebe und mein Mitgefühl! Pass auf Dich und Deine Familie auf. Traurige Grüße Uwe
  • Heiko Schulz ² 05/04/2020 11:42

    Das Bild bekommt jetzt eine besondere Tiefe ... jedes Steinchen, eine farbige Geschichte.
    Liebe Doris, wie schön, dass Ihr zusammen diesen wunderbsren Urlaub gemacht habt. Ich habe Utes Bilder so gerne verfolgt und mich einfach für Euch gefreut. 
    Ich hätte Sie gerne auch persönlich kennengelernt, weil ich weiß, wir hätten uns viel zu erzählen gehabt und teilten bestimmt auch einen ähnlichen Humor. Das wird so jetzt nicht mehr sein können. 
    Auch wenn jetzt die Traurigkeit vorherrscht und für mich bei der FC eine Lücke entsteht (auch wenn sie da ja eigentlich schon 'raus' war), so war sie dennoch das gefühlte Bindeglied zu dem Team. Es ist ihr so schwer gefallen, aber ihr Baby ist groß geworden, hat, von ihr begleitet, mächtig pubertiert, vielleicht auch msl rebelliert und geht, jetzt erwachsen, einen anderen Weg. Der Weg ist nicht mehr heimelig innig, sondern äußerlich, auf Wirkung und Membershipmassentauglichkeit abgestimmt. Das ist schade, aber es ist eben auch normal in dieser Zeit. Es muss Geld in die Kasse kommen, damit was richtig geht. Die alte FC wurde geschluckt. Sie hätte derart nicht mehr existieren können. Also wurde kinsequent im Sinne des Weiterbestandes gehandelt. Und Ute wurde ein Stück mit auf den Weg genommen. Weil sie eben die Seele verkörperte. Der Wandel vollzog sich imner mehr. Und irgendwann 'passte' es nicht mehr. Da mussten sich ehemals so enge und vertraute Wege trennen. Und das tut dann so weh, dass es einem das Herz brechen kann. 
    Ich habe nicht mehr mit ihr telefoniert. Das tut mir gerade sehr weh. Ich hätte ihr so viel zu sagen gehabt. Aber ich habe ihr geschrieben. Ich bin eben eib ein Schreiber. 
    Ihren kompletten Mailkintakt habe ich immer abgespeichert, weil er mir wertvoll ist. 

    Schön, dass Ihr auf Noederney ward. Diese Zeit mit diesen Erinnerungen nimmt Dir niemand weg. Behalte sie in Deinem Herzen in der Freude des Augenblicks.

    Du warst ihr nah, Du bist ihr nah, Du wirst ihr nahe sein. Und das ist schön.

    Ich wünsche Dir bei aller Traurigkeit das Lächeln des Lebens. Melde Dich gerne, wenn Du schreiben oder auch reden magst.

    Herzliche Grüße, gerade situationsbedingt nach Berlin verschlagen, Heiko.
  • Dorothee 9 31/01/2020 12:55

    kann aber auch ein 'einschneidendes' Erlebnis sein :-))