Rimuovere la pubblicità? Diventa adesso Premium!
Bragança Pantheon... Wie Dazumal!

Bragança Pantheon... Wie Dazumal!

9.393 180

Bragança Pantheon... Wie Dazumal!

D. Carlos I and Luis Filipe tombs.



The Church or Monastery of São Vicente de Fora meaning "Monastery of St. Vincent Outside the Walls" is a 17th century church and monastery in the city of Lisbon. It is one of the most important monasteries and mannerist buildings in the country. The monastery also contains the royal pantheon of the Braganza monarchs of Portugal.
The original Monastery of São Vicente de Fora was founded around 1147 by the first Portuguese King, Afonso Henriques for the Augustinian Order. The Monastery built in Romanesque style outside the city walls, was one of the most important monastic foundations in mediaeval Portugal. It is dedicated to Saint Vincent of Saragossa, patron saint of Lisbon, whose relics were brought from Algarve to Lisbon in the 12th century.
The present buildings are the result of a reconstruction ordered by King Philip II of Spain, who had become King of Portugal (as Philip I) after a succession crisis in 1580. The church of the monastery was built between 1582 and 1629, while others monastery buildings were finished only in the 18th century. The author of the design of the church is thought to be the Italian Jesuit Filippo Terzi and/or the Spaniard Juan de Herrera. The plans were followed and modified by Leonardo Turriano, Baltazar Álvares, Pedro Nunes Tinoco and João Nunes Tinoco.

Die Kirche oder Kloster von São Vicente de Fora im Sinne
von "Kloster von St. Vincent vor den Mauern" ist ein aus
dem 17. Jahrhundert Kirche und das Kloster in der Stadt
Lissabon. Es ist eines der wichtigsten Klöster und
manieristischen Gebäude des Landes. Das Kloster enthält
auch das königliche Pantheon der Könige von Portugal
Braganza.
Das ursprüngliche Kloster von São Vicente de Fora wurde um
1147 durch die erste portugiesische König, Afonso Henriques
für den Augustiner-Orden gegründet. Das Kloster im
romanischen Stil außerhalb der Stadtmauern errichtet, war
einer der bedeutendsten Klöster im Mittelalter Portugal. Es
ist dem Heiligen Vinzenz von Saragossa, dem Schutzpatron
von Lissabon, dessen Reliquien wurden aus Algarve nach
Lissabon im 12. Jahrhundert brachte gewidmet.
Die jetzigen Gebäude sind das Ergebnis einer Rekonstruktion
von König Philipp II. von Spanien, der inzwischen König von
Portugal (als Philip I) nach einer Reihe Krise im Jahr 1580
bestellt hatte. Die Kirche des Klosters wurde zwischen 1582
und 1629 erbaut, während andere nur Klostergebäude aus dem
18. Jahrhundert fertig waren. Der Autor der Gestaltung der
Kirche wird angenommen, dass der italienische Jesuit
Filippo Terzi und / oder der Spanier Juan de Herrera sein.
Die Pläne wurden verfolgt und von Leonardo Turriano,
Baltazar Alvares, Pedro Nunes Tinoco und João Nunes Tinoco
geändert
( Vielen Danke Erwin Frei )

Lisboa, 22 February 2012

Commenti 180

Informazione

Sezione
Visto da 9.393
Pubblicato
Lingua
Licenza

Exif

Fotocamera FinePix S5000
Obiettivo ---
Diaframma 2.8
Tempo di esposizione 1/4
Distanza focale 5.7 mm
ISO 200

Preferite pubbliche