Rimuovere la pubblicità? Diventa adesso Premium!

Nico F. - RAL 3004


Free Account, Stadt Oberharz am Brocken

Wieder am Boden

Diese Karte – wahr und nicht gelogen – ist mir am letzten Freitag zugeflogen
und heute habe ich eine weitere auf dem feuchten Gehweg liegen gesehen.
Wie viele haben das, frage ich mich und wie viele blieben, wie ich, stehen?
Wie viele dachten darüber nach und wie viele machten, wie ich, ein Foto?
Und wie viele stellen es hier ein und kann das ein Zufall sein?

Buß- und Bettag
Buß- und Bettag
Anne Rudolph

Commenti 11

  • Gajus 04/05/2016 19:57

    Das trifft ins Herz und ruft dort bei mir ein intensives Echo hervor!
    Vielen Dank für dieses eindrucksvolle Bild.
    Liebe Grüße, Gajus
  • lawinchen 08/12/2015 12:52

    WUNDERbar, dass Du dies hier abbildest!!!
    Entschuldige, dass ich hier einen ganz langen Text drunter setze, aber ich MUSS es einfach tun...
    Wer Gott als strengen Richter mit weissem Rauschebart versteht, der hat da wohl irgendwas gründlich missverstanden und bringt sich um die ganzen Wunder, wie Du sie beschreibst, liebe Alice!
    Und was Michael schreibt, dass der Glaube das Leben bereichern und nicht bestimmen soll, das ist ein sehr wichtiger Satz, den sich viele Menschen zu Herzen nehmen sollten! Denn was diese fanatischen Leute im Schafstpelz des Glaubens tun, hat mit Glaube überhaupt nichts zu tun!
    Und lieber Lichtträumer, schon nur der Name "Glaubenskrieg" trägt den Widerspruch so offensichtlich in sich! Meiner Meinung nach ist der "wahre Glaube" jeder, der aus Überzeugung im Herzen lebt und nur Gutes vollbringt...
    Lieber Dieter, ich würde sagen, man muss nicht auf Menschen, sondern immer auf seine eigene innere Stimme hören. Sich immer selber erkundigen, informieren, nachdenken. Und solange Liebe das Ergebnis ist, hat der Irrglaube keine Chance! Und die Zehn Gebote sind für uns, nicht wir für die Zehn Gebote... Glaube ist für mich sich selbst und allen Anderen gewogen sein, egal wer es ist und was er glaubt... Solange er keinem weh tut!
    Lieber Dieter, schon nur dein Satz: "Ich finde, ohne jeden Glauben wäre die Welt friedlicher" zeigt mir, dass Du sehr wohl an etwas glaubst! Ja ich finde sogar, dass DU den wahren Glauben schon gefunden hast und in Dir trägst! Von Dir könnten sich viele regelmässige Kirchgänger eine Scheibe abschneiden... !!!
    Liebe(r) Ly, in mir sträubt sich schon beim Wort gehorchen, alles... Und wenn man Gott als "Alles" ansieht, als die Schönheit, als die Liebe, den Ursprung, der in uns allen und in allem lebt, unsere Sehnsucht nach Vollendung, nach Einheit, nach Vervollkomnung, noch bevor wir uns selber durch Gier, Machthunger, Hass... entstellt haben... dann nicht gute Nacht, sondern guten Morgen!
    Liebe Regina, Du hast es auf den Punkt gebracht: DAS ist Glaube!
    Liebe Brigitte, ich selber glaube, dass die Vernunft, besässe sie auch nur noch ein einziger Mensch auf dieser Welt, sie zusammenhält! Und die Hoffnung...
    Lieber Friedhelm, ich wage zu behaupten: Wir sind ein Teil von Gott, also wohnt er in uns, um uns... Auch in jedem noch so kleinstem Teilchen und Atom...

    Danke Euch allen für Eure ehrlichen und anregenden Gedanken! Und für's Lesen meines "Vortrags" ;)))

    ... Und jeder der sich fragt, wie kann Gott DAS zulassen, der sollte einmal in sich gehen und sich ebenso fragen, ob Gott nicht nur Gutes geschaffen hat und die Menschen nicht sich selber und die Welt zerstören... Denn nur der Unverantwortliche braucht einen Sündenbock... Und genau die Selben sind es dann, die das Positive sich selber zuschreiben...

    Es grüsst herzlichst und wünscht einen schönen, friedlichen (auch ausserweihnachtlich!) Zeit/Advent!
    lawinchen
  • Brigitte Specht 04/12/2015 8:50

    ..in einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Irrsinn für sich!
    Schön, dass Du uns diesen Fund hier zeigst und Jeder sollte an Irgendetwas glauben und hoffen!
    L.G.Brigitte
  • SUZIKJU 29/11/2015 17:42

    Ich glaube daran, dass in jedem Menschen Gutes und Böses steckt.Bekämpfen wir das Böse in uns selbst, geloben Besserung und reden nicht nur darüber. Jeder kann bei sich selbst anfangen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.
    Ich hätte die Karte auch fotografiert und darüber nachgedacht.

    Adventsgrüße von Regina
  • Ly Costals 21/11/2015 14:25

    Die meisten haben wohl auf deinem feuchten geh-
    weg, geh weg gedacht...und den gedanken mit füssen getreten - aber absolut bedenkenswert : wem soll man gehorchen? sicher nicht den menschen...!! und wenn gott wirklich den menschen nach seinem ebenbild ( in jeder hinsicht...?) geschaffen hat, dann gute nacht! lg ly
  • Jürgen Guhlke 19/11/2015 22:29

    Gut fotografiert. Ich bin zwar evangelisch, glaube aber an nix mehr. Ich finde ohne jeden Glauben wäre die Welt friedlicher!
    MfG
    Jürgen
  • smokeonthewater 19/11/2015 20:03

    Ich würde eher sagen, man muss auf die richtigen Menschen hören. Wohin Glaube und Irrglaube führen, muss ich nicht ausmalen. Gott mag und soll ein Trost sein, aber er verlangt außer in den zehn Geboten nichts von uns.
    Und den Rosenkranz beten auch Religionen, die den Christen nicht gewogen sind. Ich kann diesen religiösen Eifer einfach nicht mehr ab!
    LG Dieter
  • Lichtträumer 19/11/2015 16:46

    Glaubenskriege haben schon zu viele Menschenleben gekostet. Und jeder glaubt, sein Glaube sei der wahre Glaube, nein Danke !
  • Friedhelm Frey 19/11/2015 9:46

    Wo ist Gott?
    lg
  • Foto Michl 18/11/2015 19:15

    Der Glaube ist wichtig um nicht den Glauben an die Menschheit nicht zu verlieren.
    Woran oder an wen man dabei glaubt ist absolut zweitrangig. Wichtig ist nur das der Glaube das Leben bereichert und nicht bestimmt. Schon gar nicht wenn die Religion so fanatisch betrieben wird wie uns die jüngsten Ereignisse auf Menschen verabscheuende Weise gezeigt haben.
    HG Michael
  • alicefairy 18/11/2015 18:45

    Wenn man an Gott glaubt, dann drängt sich diese Frage wirklich auf.
    Wenn man ohne religiösen Glauben ist, so wie ich, denkt man sich gute Werbearbeit der Kirche.
    Aber auch für mich gibt es einen Gott.......aber der sieht total anders aus .........für mich ist Gott ein herrlicher Sonnenuntergang, ein Insekt, eine Blume............
    Das ist meine Vorstellung von Gott
    Nicht der alte Mann mit dem Bart und der Kirchenbesuch und die Gebete und alles.
    Lg Alice

Informazione

Sezione
Cartelle ral3tausend4
Visto da 1.344
Pubblicato
Lingua
Licenza

Apprezzata da