Rimuovere la pubblicità? Diventa adesso Premium!

earthfan


Free Account
[fc-user:2254390]

Su di me

Ich liebe Licht

Reisefotograph seit 1976
Buchautor des umfassenden Reiseführers "REISE IN DIE ANTARKTIS"
Coach für Gelassenheit und Souveränität

Commenti 8

  • Silke Doro 10/03/2018 14:15

    Hallo Kalle,
    ich möchte nicht über Weihnachten fahren und kann erst ab Mitte Ende Januar. Und im Februar soll es ja auch besonders viele Wal-Sichtungen geben. Aber vermutlich ist der Januar alles in allem die beste Zeit. Ich habe allerdings auch gesehen, dass viele schöne Landschaftsfotos Anfang März entstanden sind.....
    Mal sehen.....
    Gruß, Silke
  • earthfan 10/03/2018 13:02

    Hallo Silke,
    ide gesamte Reisephase für die Antarktis läuft von Ende November bis Ende Februar. Jede dieser Zeiten hat ihren eigenen Reiz und unterscheidet sich durch die Tiere und die Wetterbedingungen.
    Für eine Erstreise würde ich Dir die Zeit ab Mitte Dezember bis Mitte Januar empfehlen. Mitte Dezember schlüpfen die Pinguine und die Pelzrobben werden geboren. Ein ganz besonderes Erlebnis.
    Mitte Januar ist der Pinguinnachwuchs schon pubertär und verlangt enorme Futtermengen, die die Elterntiere durch eifrige Nahrungssuche beschaffen müssen. Man sieht jetzt Unmengen an Pinguinen durch Wasser und über der Wasseroberfläche fliegen. Ein tolles Spektakel.
    Wenn Du mehr wissen willst, kann ich Dir mein Buch REISE IN DIE ANTARKTIS von Karl-Heinz Herhaus empfehlen oder ruf mich einfach unter 0171 3123307 an.
    Beste Grüße
    Kalle
  • earthfan 10/03/2018 13:02

    Hallo Silke,
    ide gesamte Reisephase für die Antarktis läuft von Ende November bis Ende Februar. Jede dieser Zeiten hat ihren eigenen Reiz und unterscheidet sich durch die Tiere und die Wetterbedingungen.
    Für eine Erstreise würde ich Dir die Zeit ab Mitte Dezember bis Mitte Januar empfehlen. Mitte Dezember schlüpfen die Pinguine und die Pelzrobben werden geboren. Ein ganz besonderes Erlebnis.
    Mitte Januar ist der Pinguinnachwuchs schon pubertär und verlangt enorme Futtermengen, die die Elterntiere durch eifrige Nahrungssuche beschaffen müssen. Man sieht jetzt Unmengen an Pinguinen durch Wasser und über der Wasseroberfläche fliegen. Ein tolles Spektakel.
    Wenn Du mehr wissen willst, kann ich Dir mein Buch REISE IN DIE ANTARKTIS von Karl-Heinz Herhaus empfehlen oder ruf mich einfach unter 0171 3123307 an.
    Beste Grüße
    Kalle
  • earthfan 10/03/2018 13:02

    Hallo Silke,
    ide gesamte Reisephase für die Antarktis läuft von Ende November bis Ende Februar. Jede dieser Zeiten hat ihren eigenen Reiz und unterscheidet sich durch die Tiere und die Wetterbedingungen.
    Für eine Erstreise würde ich Dir die Zeit ab Mitte Dezember bis Mitte Januar empfehlen. Mitte Dezember schlüpfen die Pinguine und die Pelzrobben werden geboren. Ein ganz besonderes Erlebnis.
    Mitte Januar ist der Pinguinnachwuchs schon pubertär und verlangt enorme Futtermengen, die die Elterntiere durch eifrige Nahrungssuche beschaffen müssen. Man sieht jetzt Unmengen an Pinguinen durch Wasser und über der Wasseroberfläche fliegen. Ein tolles Spektakel.
    Wenn Du mehr wissen willst, kann ich Dir mein Buch REISE IN DIE ANTARKTIS von Karl-Heinz Herhaus empfehlen oder ruf mich einfach unter 0171 3123307 an.
    Beste Grüße
    Kalle
  • Silke Doro 10/03/2018 11:48

    Hallo Kalle, danke für das Betrachten meiner Fotos! Du hast viele tolle Bilder aus der Antarktis-Region hier. Ich überlege nächstes Jahr im Februar zu fahren. Ist das eine gute Zeit oder doch zu spät? Wann ist die beste Zeit? LG Silke
  • earthfan 19/07/2017 9:41

    Hallo Rebekka,
    bei meinem Besuch in Alaska vor 17 Jahren mit einem Wohnmobil hatten meine Frau und ich die ersten Grizzly-Sichtungen, aber aus deutlich größerem Abstand als in Deinen tollen Fotos.
    Meine Fotos sind ausschließlich auf unseren privaten Reisen entstanden, wobei die Begeisterung für die Antarktis darin mündete, dass ich einen umfangreichen Reiseführer über die Region geschrieben haben (REISE IN DIE ANTARKTIS) und gelegentlich Vorträge halte.
    Das Thema Alaska ist in der letzten Zeit wieder aktueller geworden, weil die Rente naht und der Wunsch nach einem nochmaligen Besuch dieser grandiosen Gegend wächst.
    Es gibt ja im Katmai NP und auf der Kodiak Insel Lodges, die geführte Bärenbeobachtungen mit wenigen Leuten anbieten. Das schwebt uns vor. Lake Clark schau ich mir mal an. Danke für den Hinweis.
    Beste Grüße
    Kalle
  • earthfan 19/07/2017 9:41

    Hallo Rebekka,
    bei meinem Besuch in Alaska vor 17 Jahren mit einem Wohnmobil hatten meine Frau und ich die ersten Grizzly-Sichtungen, aber aus deutlich größerem Abstand als in Deinen tollen Fotos.
    Meine Fotos sind ausschließlich auf unseren privaten Reisen entstanden, wobei die Begeisterung für die Antarktis darin mündete, dass ich einen umfangreichen Reiseführer über die Region geschrieben haben (REISE IN DIE ANTARKTIS) und gelegentlich Vorträge halte.
    Das Thema Alaska ist in der letzten Zeit wieder aktueller geworden, weil die Rente naht und der Wunsch nach einem nochmaligen Besuch dieser grandiosen Gegend wächst.
    Es gibt ja im Katmai NP und auf der Kodiak Insel Lodges, die geführte Bärenbeobachtungen mit wenigen Leuten anbieten. Das schwebt uns vor. Lake Clark schau ich mir mal an. Danke für den Hinweis.
    Beste Grüße
    Kalle
  • Rebekka Drotleff 18/07/2017 22:11

    Lieber Kalle, vielen Dank für deinen Kommentar! Meine Grizzlyfotos sind an verschiedenen Orten entstanden:
    -In Kanada: Banff NP, Jasper NP, Mount Robson Provincial Park
    -In Alaska: Lake Clark NP und auf privatem Gelände an der Küste von Alaska
    Jede Begegnung, die ich mit Bären hatte, war wundervoll. Aber in Alaska war besonders schön, dass es so abgeschieden war und die Bären noch weitgehend unberührt vom Tourismus waren. Es ist ein unglaubliches Erlebnis diese faszinierenden Geschöpfe aus solcher Nähe zu erleben, ohne dass ein Auto hinter einem steht oder man auf einer Aussichtskanzel mit 20 anderen Personen steht. Mit dem Besuch bei den Küstenbären Alaskas hat sich ein jahrelanger Traum von mir erfüllt. Im Lake Clark gibt es auch ein Bärencamp, aber ich war mit einer kleinen Gruppe von 5 Personen unterwegs. Einer von uns war Bärenexperte. Beschäftige mich zwar schon seit einigen Jahren mit Bären aber es war gut, dass ich einen richtigen Experten dabei hatte. Die Bären sind in der Regel sehr friedliche Tiere aber man kann ihr Verhalten schnell mal falsch deuten. Deshalb braucht man jemanden, der sich richtig auskennt :-)
    Würde auch gerne mal die Orte besuchen, an denen du überall warst!
    Du schreibst, du bist Reisefotograf. Für wen machst du die Reiseaufnahmen?
    Liebe Grüße, Rebekka
  • 5 1
  • 34 7
Ricevuti / Dato

Abilitá

  • Fotografo/a (esperto/a)