Rimuovere la pubblicità? Diventa adesso Premium!

Questo sito usa cookie per offrire una serie di funzionalità, per personalizzare eventuali inserimenti pubblicitari e per analizzare gli accessi. Usando il sito di fotocommunity dai il tuo consenso all'utilizzo dei cookie. Ulteriori informazioni  OK

Cosa c'è di nuovo?

Maria Pesola Virchow


Free Membro, Schwetzingen
[fc-user:748258]

Su di me

I colori intensi mi attirano da sempre, mi donano ispirazioni constantemte spontane che poi dipingo su tele. Dono ispirazione e forza positiva a chi mi e´accanto e sa conprendere la mia gioia dei colori messi in conposizine su tela con la stessa intensita´ del argomento voluto su in tela. La natura come anche i temi di psicologia, ho cercato in passato, di mettere a fuoco sia in pittura che fotografando sponateamente.
Abito vicinissimo alla citta di Heidelberg , in Germania e di tanto in tanto ho delle esposizioni dei i miei dipinti come delle mie foto, che vengono firmate da me stessa con VM , le iniziali del mio nome Maria Virchow

Biografie

Maria Virchow nata Pesola wurde in den fünfziger Jahren in Bari in Italien geboren. Bereits mit 3 Jahren kam sie in ein Privatinternat. Dies geschah auf Wunsch ihrer Großmutter, eine Lehrerin, die die Talente von Maria Virchow erkannte und sie fördern wollte. In dem Internat wurde sie in Ballett, Meditation, Musik und Kunst unterrichtet. Hier liegt die Wiege für Ihre Zuneigung zur Malerei und Kunst.
Nach dem Ableben von Ihre geliebten Großmutter übernahm ihr Onkel, eine Schriftsteller, Philosophen und ehm. Vize-Bischof von Bari, Don Biaggio Pesole die weitere Förderung in der Studium bis Ihre 17ten Lebensjahr. Nach dem Internat Aufenthalt kam sie mit ihren Eltern nach Deutschland um die Familie und für Ihr Kunststudium Geld zu verdienen. Wenige Monate spätere lernte sie ihren zukünftigere Ehemann, Herrn Virchow kennen.
Zeichenstil
Das Malen ist ein Bestandteil von der professionellen Künstlerin Maria Virchow, in den ersten Jahren der künstlerischen Entfaltung sowie als erwachsene Frau drückte sie Ihre Gefühle vorwiegend in abstrakten Bildern aus. Bereits in der Schule fiel sie durch ihren ganz persönlichen Zeichenstil auf. Sie gab die ihr aufgetragenen Aufgaben des Zeichenunterrichtes in einer autodidaktisch Form wieder und hinterlegte stets all ihre Zeichnungen mit abstrakten Hintergründen. Diesen besonderen und zur damaligen Zeit neuen Zeichenstil brachte ihr die Bewunderung und Anerkennung all ihrer Professoren ein.

Malerei ein Beruf ?

Aus der Malerei einen Beruf zu machen, kam ihr zunächst jedoch nicht in den Sinn. Eine Wende trat ein, als sie beim Malen beobachtet und anschließend nach dem Preis des Bildes gefragt wurde. Der Gedanke, das Bild zu verkaufen, war Maria Virchow fremd. Ohne diese Kaufanfrage hätte das Bild den gleichen Verlauf genommen, wie viele Bilder zuvor, wäre es nach seiner Entstehung vernichtet worden. Dies war der Beginn, ihrer professionellen künstlerischen Tätigkeit. Zunächst verschenkte sie viele Bilder. Dazu zählen u.a. 60 Bilder an das Klinikum in Fulda zum Dank für die Zusammenarbeit an 2 Kunstkalendern im Jahr 1999 und 2000 auch in Zusammenarbeit mit UNESCO. Ein Projekt zu Gunst von Kindern in Not nur mit Kunstbildern von Maria Virchow Pesola. Ein Bild wurde an die Kopfklinik in Heidelberg überlassen, ein Bild an das Bürgerhospital in Frankfurt , ein Bild an die Schönheitsklinik in Wien, eine Bild in der Galerie in Prag, ein Bild in Zürich, und ein Bild in Paris, und ebenfall Osnachbrück und Berlin.

Öffentlichkeitsarbeit

Bekannt wurde Maria Virchow in In- und Ausland durch Sammler Kunstliebaber und durch diverse Publikationen in Fachzeitschriften wie Artist Windows, Termin.de und Art Profil sowie durch Presseberichte, Ausstellungen und Vernissagen. Die Vernissagen erfolgten in Städten wie Mailand, Wien, Genf, Paris, Berlin, Prag, Augsburg, Dresden und Fulda. Weitere Einladungen zur Ausstellung ihrer Bilder erneut in Berlin, Köln, Zürich, Chicago, New York, Los Angeles sowie Paris. Die Termine dieser Einladungen wird sie nach und nach annehmen. Maria Virchow erhält auch immer wieder Einladungen von Banken, Rathäusern und anderen Institutionen und internationale Kunstinteressenten
Ihre intensivste Zeit in der Malerei hat Maria Virchow von 1993 bis heute mit kurzen Unterbrechungen. Ihren Zeichenstil hat sie bewusst noch nicht abgeschlossen, da sie für verschiedene Kunstrichtungen frei sein möchte. Es entstehen immer verschiede Bilderserien, wie z.B. "Floral", "Champagner" und "Spielerei", welche auch verschiede Techniken aufweisen. Ein Stil der sehr bewundert wird findet sich in ihren Metamorphose- Bildern wie "Glasgrüne Spielerei" und "Fächer- Metamorphose", welche über drei Dimensionen verfügen.

Grazie dell´ interesse donatomi.

Commenti 1

  • hady 03/01/2014 17:36

    Ciao amico

    Mi piace il tuo profilo in questa rete di comunità e penso che sei una brava persona, ci vogliono essere amici non so come vi sentirete su di esso, può scrivere a me attraverso la mia e-mail e vi dirà tutto sulla mia auto, comprese le mie immagini.( benitalusie@gmx.com ) mi dispiace che se io ti sto imbarazzante, mi deve spiegare me stesso a voi ( benitalusie@gmx.com )
    tuo amore,
    Miss Benita


    Hello friend

    I like your profile in this community network and I think you are a nice person,i want us to be friends i don't know how you will feel about it,please you can write to me through my email and i will tell you all about my self including my pictures.( benitalusie@gmx.com ) I'm sorry if i am embarrassing you, i shall explain my self to you ( benitalusie@gmx.com )
    yours in love,
    Miss Benita

Le mie statistiche

  • 0 0
  • 16 14
Ricevuti / Dato

Abilitá