Questo sito usa cookie per offrire una serie di funzionalità, per personalizzare eventuali inserimenti pubblicitari e per analizzare gli accessi. Usando il sito di fotocommunity dai il tuo consenso all'utilizzo dei cookie. Ulteriori informazioni  OK

Cosa c'è di nuovo?

Rene Lauterbach


Complete Membro, Hannover
[fc-user:456706]

Su di me

Was ich fühle und denke,wird genau in den drei unteren Texten beschrieben..........




GEBET AN DEN PLANET

es tut mir leid tier denn sie mögen dich
so sehr
sie wollen alles von dir und am liebsten
noch mehr
deine haut ist ihre kleidung
dein fleisch ist ihr essen
dein geist ist vergessen

bei dem versuch das recht auf leben
in gesetze zu verpacken
haben sie bei dir tier einige sätze weggelassen
deine schreie zu erhören wurde leider verpasst
weil du für menschen
keine verständliche stimme hast
erheb ich meine stimme für dich
es scheint noch immer vonnöten
ihr erinnert euch (nicht)-du sollst nicht töten
denn du kriegst was du gibst
bist was du isst
weisst was das heisst
alles kommt zurück-alles kommt zurück

hier ist mein gebet an diesen planeten
der versuch zu beschreiben was mir nahe geht
solang sich diese welt noch dreht werdet ihr
meine stimme hören
und immer wieder menschen treffen
die aufs leben schwören
wir alle beten für diesen planeten
um jeden neuen tag in hoffnung zu begegnen
und unser licht durchbricht die nacht
im glauben daran
dies ist die dunkelste stunde
vor dem sonnenaufgang

es tut mir leid natur
denn deine erben erheben sich gegen dich
und erledigen dich
du warst vollkommen in vielfalt
und mit allem im einklang
bis der mensch mit gewalt in dich eindrang

all deine schätze die am anfang allen gut vertraut
sie wichen plätzen die auf tränen und blut gebaut
ich seh die wunden blinder wut
auf deiner haut entstehen
obwohl doch die die dich verletzen
damit gegen sich gehen

und dennoch liegt etwas heiliges in deiner luft
an besonderen plätzen ein besonderer duft
der mir sagt dass jeder weg so wichtig ist
wie jeder fluss
und jeder baum,jeder berg
dort steht wo er muss

sie handeln wider ihrer sinnen
als wären sie blind
wenn ihre ziele nicht im einklang
mit den deinen sind

und selbst um dich mensch tut es mir leid
denn du quälst dich selbst die meiste zeit
im krieg mit deinem ego stehst du neben dir
ewig die frage verdrängend weswegen leben wir

du findest keinen frieden hier
wirst zum seelenlosen wanderer
und dein lebenskampf geht auf kosten anderer
verfolg in liebe all die ziele die du gut nennst
doch gehe nie gegen dein eigenes blut mensch

denn du irrst wenn du denkst
hier steht jeder für sich
was gegen uns geht geht gegen dich
an jedem start ist ´ne ziellinie
und wir sind alle gleich weit
und aus einer familie
um die tests dieser zeit zu bestehn
und um weiter zu gehn
muss jeder sein ego in demut zurück nehmen

hier ist mein gebet an diesen planeten
der versuch zu beschreiben was mir nahe geht
solang sich diese welt noch dreht werdet ihr
meine stimme hören
und immer wieder menschen treffen
die aufs leben schwören
wir alle beten für diesen planeten
um jeden neuen tag in hoffnung zu begegnen
und unser licht durchbricht die nacht
im glauben daran
dies ist die dunkelste stunde
vor dem sonnenaufgang

thomas d.

-------------------------------------------------------------------

DIE WÜRDE DES SCHWEINS IST UNANTASTBAR


In einer engen Box war es,
Auf Beton und standesgemäß,
Daß sie die Glühbirne der Welt entdeckte.
Sie war das Ferkel Nummer vier,
Drei and're lagen über ihr,
So ein Gedränge, daß sie fast erstickte.
Schon nach zwei Wochen Säugakkord
Kam jemand und nahm Mutter fort.
Doch noch als die Erinnerung schon verblaßt war,
Fiel'n manchmal dem jungen Schweinder Mutter Worte wieder ein:
Die Würde des Schweins ist unantastbar,
Hmmmmmmm, die Würde des Schweins ist unantastbar.

Der Kerker wurde ihr zu Haus,
An einem Fleck tagein tagaus,
Und immer im eigenen Dreck rumsitzen.
Die feine Nase, der Gestank,
Sie wurde traurig, wurde krank,
Und als sie sehr krank wurde, gab es Spritzen.
Sie wurd' zum Decken kommandiert,
Das hat sie niemals akzeptiert,
Daß Schweinesein nur Ferkelzucht und Mast war.
Und wenn man ihren Willen brach,
Dachte sie dran, wie Mutter sprach:Die Würde des Schweins ist unantastbar,
Hmmmmmmm, die Würde des Schweins ist unantastbar.

Dann fuhr der Viehtransporter vor,
Und packte sie an Schwanz und Ohr,
Zusammen mit ihren Leidensgenossen.
Die zitterten und quiekten bang,
Und fuhr'n und standen stundenlang,
Viel enger noch als üblich eingeschlossen.
Das Schwein ist schlau, so ahnt es schon,
Die tragische Situation,
Sie wußte, daß dies ihre letzte Rast war.
Sie hat den Schlachthof gleich erkannt,
Und sie ging ohne Widerstand.
Die Würde des Schweins ist unantastbar,
Hmmmmmmm, die Würde des Schweins ist unantastbar.

Sie hat den Himmel nie geseh'n,
Durft' nie auf einer Weide steh'n,
Hat nie auf trock'nem, frischem Stroh gesessen.
Sie hat sich nie im Schlamm gesuhlt,
Freudig gepaart, und eingepoolt,
Wie könnt ich dies' Häufchen Elend essen.
Die Speisekarte in der Hand,
Seh' ich ueber den Tellerrand,
Und kann die Bilder wohl nie mehr vergessen.
Ich möchte nicht, Du armes Schwein,
An Deinem Leid mit schuldig sein,
Weil ich in diesem Restaurant zu Gast war.
Und ich bestell von nun an wohl
Den überback'nen Blumenkohl.
Die Würde des Schweins ist unantastbar,
Die Würde des Schweins ist unantastbar.


Reinhard Mey


------------------------------------------------------------------------------------------------------


Das Gegensätzliche unserer Zeit



wir haben grössere häuser,aber kleinere familien,
mehr annehmlichkeiten,aber weniger zeit.
wir haben mehr ausbildung,
aber weniger verstand,
mehr wissen,aber weniger einsicht,
mehr experten,aber mehr probleme,
mehr medizin,aber weniger gesundheit.

wir sind zum mond geflogen,
aber wir haben probleme die strasse zu überqueren,
um unsere nachbarn zu treffen

wir erfinden immer grössere computer
und erhalten immer mehr informationen,
die mehr papier verbrauchen als je zuvor,
aber leben weniger kommunikation.

wir erhalten immer mehr quantität,aber weniger qualität.
es ist die zeit des fast food und schlechter verdauung,
grosse leute,aber kleiner charakter,
hohe gewinne,aber oberflächliche freundschaften.

es ist die zeit,wo viel gezeigt wird,
aber wenig dahinter steht.


14. Dalai Lama

Commenti 1190

  • Irmgard Walderich 06/10/2017 10:23

    Du machst so wunderbar lebendige Fotos. Die würde ich gerne abonnieren und frage deshalb die Freundschaft an
  • Pictory 10/09/2017 20:26

    Lieber Rene
    Deine Kommentare unter meinen Bildern machen mich Stolz.
    Vielen Dank.

    Wünsche Dir einen wundervollen Abend.
    LG Urs
  • Bernd Hohnstock 12/07/2017 8:03

    Danke für die nette Anmerkung zu meinem Foto
    LaPaDu Modelshooting ...... Jennifer
    LaPaDu Modelshooting ...... Jennifer
    Bernd Hohnstock

    habe mich sehr darüber gefreut, wünsche dir weiterhin so tolle Fotos
    und einen Gruß vom linken Niederrhein .... Gruß Bernd
  • Regina B 26/06/2017 7:13

    Hallo René, du hast eine absolut tolle Gallerie, der ich gerne folge.
    Dir einen schönen Wochenstart
    Regina
  • Henning Ruhser 08/06/2017 22:17

    Danke für Dein Lob und Deinen Kommentar zu meiner Forsitien-Aufnahme;-\
    MfG
    Henning
  • johvienna 07/06/2017 8:57

    Hallo Rene,
    Deine Texte treffen auf den Punkt! Leider sind wir nicht in der Lage es zu ändern! Deine Bilder spiegeln dein verlangen! Es ist schoen zu sehen,dass es noch Kinder gibt die unbeschwert aufwachsen können.
    Lg hans
  • Martin M 04/06/2017 19:28

    Da ist das Leben in Deine Fotos und das sind ja ziemlich viele :-) Dein Stil hat was! Da schau ich sicher wieder vorbei! - Martin
  • nadurs 29/05/2017 9:39

    Herzlichen Dank Rene.
    Es war ein hammer Shooting. Die Ladys hatten wirklich Schwierigkeiten, weil es so heiss war, hatten sie immer schwitzige Hände.
    Ganz lieben Gruss und einen schönen Tag
    Nadine
  • Alverdisser 24/05/2017 15:38

    Klasse hier...................und du wirst mit jedem Bild besser.
    VG
  • nadurs 22/05/2017 20:01

    Vielen Dank Rene, ja sie hat sich richtig hineingefühl, der Schwan durch Zufall..
    Wir haben Dreimal dort geshootet und sie sind immer gekommen.
    Das mussten wir ausnutzen
    Schönen Abend Nadine
  • Pictory 22/05/2017 19:14

    Dein Jungleland
    "Today in Jungleland"
    "Today in Jungleland"
    Pictory

    Meine Grosse Liebe.
  • nadurs 22/05/2017 7:54

    Herzlichen Dank Rene und einen guten Wochstart.Glg Nadine
  • Thiesen Dirk 16/05/2017 22:03

    Hi Rene, vielen Dank für dein Lob und Favorit.
    LG Dirk
  • Pictory 13/05/2017 21:02

    Jetzt wirst Du auch noch eine Quelle von Inspirationen
    Bücher und Bilder sind nicht nur für die Augen, sie sind auch Futter für die  Seele *)
    Bücher und Bilder sind nicht nur für die Augen, sie sind auch Futter für die Seele *)
    Pictory

    Danke
    Urs
  • Lichtblick1974 11/05/2017 21:34

    Vielen lieben Dank für einige Lob-Bewertungen von Dir! Ich fühle mich sehr geehrt und weiß es sehr zu schätzen!

    Deine Arbeiten sind sehr gut! Liebe Grüße!

Le mie statistiche

  • 5.866 2.355
  • 49.829 54.467
Ricevuti / Dato

Abilitá